So funktionierts!

So funktionierts mit dem OpenSprinkler Bewässerungscomputer

 

Sie möchten viele verschiedene Orte in ihrem Garten bewässern? Sie wollen übermäßige Bewässerung vermeiden aber gleichzeitig an heißen Tagen mehr bewässern? Oder gar nicht bewässern wenn es Regnen soll oder geregnet hat? Dann ist OpenSprinkler die Lösung. Dieser kleine Minicomputer holt sich aus dem Internet den Wetterbericht und stellt darauf hin die Bewässerung ein – automatisch!

Was ist notwendig?
  1. Im Garten sollten Bewässerungsleitungen verlegt sein, welche an einem (oder mehreren) Wasseranschlüssen angeschlossen sind. Es werden die verschiedensten Bewässerungsarten unterstützt: Tropfleitungen, Rasensprenger, Micro Drip – egal. Wenn Sie ein neues Haus bauen und einen großen Garten haben, denken Sie daran ein entsprechend große Wasserleitung vom Hausanschluss verlegen zu lassen, am besten direkt nach dem Hauptfilter und vor einer eventuellen Entkalkungsanlage. Sprechen Sie mit ihrem Wasserinstallateur und Gartenbauer.
  2. Jede Leitung sollte zu einem Bereich des Gartens gehen. Bitte beachten Sie bei den Bewässungssystemen den notwendigen und maximalen Druck und den Leitungsdurchmesser. An einen 4 Bar Wasseranschluss kann man nur 3 Rasensprenger anschließen, die 1 Bar benötigen – wegen Druckverlust der Leitung.
  3. Die Bewässerungssteuerung dieser Leitungen muss über 24VAC Ventilen geregelt sein. Empfehlung: Installieren Sie die Ventile in einer Ventilbox im Rasen. Die Elektischen Leitungen sollten in einer zusätzlichen Spritzwassergeschützen Box zusammengeführt sein.
  4. Die 24VAC Ventile müssen elektrisch mit OpenSprinkler verbunden sein. In der FAQ können Sie mehr über Kabeltypen und Dimensionen erfahren.

    OpenSprinkler muss an einem trockenen Ort installiert werden. Je nach Typ können Sie es per W-Lan oder Ethernet-Kabel mit dem Internet verbinden. 230V Anschluss muss vorhanden sein, mit passendem Netzteil installieren. Erst mit Strom verbinden, wenn alle Ventilkabel angeschlossen sind! Das passende Netzteil ist bei der DC-Version bereits dabei. Bei größeren Installationen sollten Sie zur AC Version greifen und das passende AC-Netzteil bei uns im Shop erwerben. Wir empfehlen in letzterem Fall die installation eines Hutschienen-Netzteils direkt im Sicherungsschrank.
  5. Bei der Verwendung eines Standard-Netzteils müssen Sie den Stecker entfernen und die Leitungen abisolieren, bevor Sie es an den OpenSprinkler anschließen können (nur AC Version!).
  6. Verbinden Sie nun OpenSprinkler mit Strom. Installieren Sie die App “OpenSprinkler” auf ihr Smartphone. Beim ersten start baut OpenSprinkler ein eigenes WLAN mit dem Namen “OS_xxxxxxx” auf. Verbinden Sie ihr Smartphone oder ihren PC mit diesem WLAN. Öffnen Sie ihren Webbrowser und geben Sie die Adresse 192.168.4.1 an. Folgen Sie dann den Anweisungen am Bildschirm. Für die folgenden Schritten benötigen Sie dann die SSID ihres WLAN-Routers und das WLAN Passwort. Nach erfolgreicher Einrichtung startet der OpenSprinkler neu und verbindet sich mit dem WLAN. Wenn dies erfolgreich war, dann sollte nach drücken von B1 die IP-Adresse erscheinen
  7. Als erstes stellen Sie die Sprache auf Deutsch (German) um und richten Sie ein neues Passwort für das Gerät ein. Standardpasswort ist “opendoor“.
  8. Im nächsten Schritt definieren Sie die einzelnen Wasserkreisläufe.
  9. In den Einstellungen  (rechts unten das Feld mit den 3×3 Punkten) können Sie das bzw die Bewässerungsprogramme erstellen.
  10. Damit die automatische Bewässerung anhand der Wettervorsage geht, müssen Sie in den Optionen unter “System” die Zeitzone und den Standort eingeben. Dann unter “Wetter und Sensoren” die Wetterspezifische Methode “Zimmerman” wählen. Mit “Kalibrierung einstellen” können Sie definieren, was einer 100%-tigen Bewässerungszeit entspricht. Weitere Details zur Zimmermann-Methode gibts im Internet (in Englisch): https://opensprinkler.com/forums/topic/zimmerman-method/
  11. Machen Sie einige Testläufe. Leider ist es fast unmöglich die genaue Bewässerungszeit zu berechnen, man kann sie aber Messen: Stellen Sie ein oder mehrere Gläser mit großen Öffnungen auf ihren Rasen und aktivieren Sie die Bewässerung, dabei messen Sie die Zeit. Sobals das Glas eine Wasserfüllhöhe von 2cm erreicht hat, stoppen Sie die Zeit und tragen diese – aufgerundet – in OpenSprinkler ein, Intervall alle drei Tage.
    Bei Tropfleitungen und Micro Drip Systemen eher so 10-15min jeden zweiten Tag.
    Zur Uhrzeit, mein Tipp: OpenSprinker kann die Uhrzeit von Sonnenauf- und -untergang berechnen. Starten Sie die Bewässerung 5min nach Sonnenuntergang, in dem Sie als “Startzeit” “SUG benutzen” drücken und “Verzögerung (Min)”=5 eintragen.
  12. OpenSprinkler mit Alexa: Hier gibt es eine eigene Anleitung (auf Englisch):
    https://opensprinkler.com/ifttt-with-opensprinkler-and-opengarage/

8 Idee über “So funktionierts!

  1. Andreas sagt:

    Hallo, ich suche eine Lösung eine Bewässerung über das Inet zu steuern. Also von jedem Ort auf der Welt. Kann man das mit deinem System ?
    Bewässert werden soll mein Schrebergarten. Ich habe dort 230V über eine Solaranlage, aber kein Internet. Ich müsste es mir irgendwie aufbauen. Handy? Simcard? Ich weiß es nicht so richtig .
    Vielleicht kannst du mir weiterhelfen.

    • Admin sagt:

      Hallo Andreas,
      ja, mit einem LTE Router mit entsprechender SIM Karte sollte das gehen. Damit hättest du vor Ort Internetzugang.

      Schwieriger wird es, von “Irgendwo auf der Welt” darauf zuzugreifen, denn der LTE Router gibt sich ja im Internet nicht zu erkennen.

      Also der LTE Router mit OpenSprinkler ist “irgendwo im Internet” und dein Smartphone ist “irgendwo im Internet”. Wie finden die beiden Zusammen? Da es bei Mobilfunk keine festen IP Adressen gibt und auch Portforwarding nicht funktioniert, müssen sich beide (oder weitere, z.b. das Smartphone der Frau, der PC usw) an einer zentralen Stelle im Internet treffen. Das geht nur mit einem VPN Server. Alle Geräte installieren einen VPN Client und verbinden sich dann mit diesem VPN Server.

      Details können wir gerne per E-Mail klären, das Thema interessiert mich sehr.

      • Fossi sagt:

        Mit VPN ist nicht schwierig umzusetzen. IPFire z. B. Bringt eine Grafische Oberfläche mit, um VPN mit Openvpn einzurichten. Zusätzlich gibt’s Ach gleich mehr Sicherheit fürs Heimische Netz. Auf dem Client (zB Raspi) muss dann ovpn installiert werden. Der Server muss über DynDNS über FQDN erreichbar sein. Der Raspi wählt sich beim Start ein. Meldet Euch, wenn Ihr Hilfe braucht. Warum verkauft Ihr Rainbird aber nicht Hunter? Qualität, Preis, Erfahrung?

    • gerhard sagt:

      Willst Du wirklich steuern – oder nur überwachen? D.h. sehen, ob alles läuft. So würde ich das machen. Bewässerung autark, aber im Blick.
      Wenn Du das mit einer Cloud-Anwendung machst (z.B. https://thingspeak.com/), hast Du auch nicht das Problem, dass sich Smartphone und Steuerung nicht sehen –die treffen sich dann beim Cloud-Dienst.

  2. Kito sagt:

    Hallo, bekomme hier im Forum keine Antwort, daher hoffe ich hier auf Antwort.

    Hallo. Ich habe einen Regensensor angeschlossen lt. Anleitung. Im Menu vom opensprinkler habe unter „Angeschlossener Sensortyp“ Regen ausgewählt. Darunter ist nun noch ein Feld, wo steht: Normal offen (Regensensor). Wozu ist das? Verstehe den Sinn dahinter nicht???!!

    Den haken habe ich drin, der Sensor meldet nun schon seit gestern Regen. Muss der Haken da nun drin sein oder nicht?

    Kann mich jemand aufklären? Ich konnte nirgends etwas finden. Danke

    • Admin sagt:

      “Normal (offen)”:
      [ ] = Wenn trocken, dann GND+SNR1 NICHT verbunden (offen); Feuchtigkeit erkannt, dann GND+SNR1 verbunden (geschlossen): Meldet Feuchtigkeit
      [X] = Wenn trocken, dann dann GND+SNR1 verbunden (geschlossen); Feuchtigkeit erkannt, dann GND+SNR1 NIKCHT verbunden (offen): : Meldet Trockenheit

      Mit dem nächsten Firmware-Update gibts übrigens eine echte Option “Feuchtigkeitssensor”

Leave a Review

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.