Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen für OpenSprinker 3/3.2/AC/DC, OSPi und OpenGarage

Die OpenSprinkler-Produkte OpenSprinker 3/3.2/AC/DC und OSPi verwenden alle dieselbe Software. Beim OSPi ist aufgrund der Kopplung mit dem Raspberry PI weitere Software notwendig. Im nachfolgenden werden für die erwähnten Produkte die Systemvoraussetzungen für die zentralen Funktionen dargestellt.

  1. Für den Wetterdienst wird Internetzugang benötigt. Der Wetterdienst hat die Adresse http://weather.opensprinkler.com/
  2. Ohne Internetzugang kann OpenSprinkler nur zeitgesteuerte Programme ausführen. Es besteht jedoch die Möglichkeit mit Bodenfeuchte- und Regensensoren entsprechende automatische Programmanpassungen auszuführen
  3. Ohne Internetzugang und ohne Netzwerk bzw WLAN kann OpenSprinkler (nicht OSPi  Version, hier ist dies vom Raspberry PI abhängig) auch im Access Point Modus ein eigenes WLAN erzeugen. Mit einem Smartphone, Laptop oder PC mit WLAN kann der OpenSprinkler dann konfiguriert werden. Ein Remotezugriff kann hierbei nicht erfolgen.
  4. Für den Remote Zugriff außerhalb des eigenen Netzwerks bzw WLANs sind weitere technische Maßnahmen notwendig. OpenSprinkler verzichtet bewusst auf einen Clouddienst aus Kostengründen, der Betrieb hierfür ist zu teuer und hätte monatliche Abo-Gebühren zur Folge. Der Remote Zugriff setzt folgende Möglichkeiten und Kenntnisse voraus:
    – Einen IPV4 Internetzugang mit der Möglichkeit Portfreigaben definieren und verwenden zu können. Bei einer dynamischen IP-Adresse sollte ein Dyndns-Dienst (z.b. DynDns, MyFritz, NoIp etc) konfiguriert werden.
    – ALTERNATIV: Sollte obiges nicht möglich sein, so kann mit einer VPN, z.b. Hamachi (https://www.vpn.net), eine Verbindung zwischen Endgerät und OpenSprinkler hergestellt werden. Endsprechende Endgeräte und Dienste müssen angeschafft werden, eventuell fallen weitere Kosten an. Hamachi gibt es auch für den Raspberry PI.
    – Sonderfall LTE Router: Die meisten LTE Diensteanbieter erlauben keinen Remote Zugriff auf die IP des LTE Routers. Hierfür gibt es spezielle (IOT-) Anbieter, wie z.B. ThingsMobile (https://www.thingsmobile.com) oder Vodafone Easy Connect (https://www.ioteasyconnect.de). Hier erhalten Sie eine SIM Karte für einen LTE Router, der Remote Access ermöglicht. Optional auch mit einer festen IPV4 (ThingsMobile) oder einem VPN (Vodafone Easy Connect).

Leave a Review

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.